Jürgens Hargens

Schwierige KlientInnen – einfaches Arbeiten

Das, was in der Beratung als „schwierig“ gilt, ist zunächst die Beschreibung und Definition einer Beobachterin, eines Beobachters. Was macht „schwierig“ zu „schwierig“? Und welche alternativen Beschreibungen wären denkbar und hilfreich in der Beratung?

Ausgehend von eigenen Situationen werden Möglichkeiten aufgezeigt, entwickelt und erprobt, mit Situationen wirksamer umzugehen, die oft als „schwierig“ gerahmt werden.

Es ist erwünscht, dass TeilnehmerInnen eigene Situationen mitbringen – in Form von Fallbeschreibungen, Videos, usw.

Infoblock

Termin:

22. bis 23. Oktober 2010 (Fr-Sa)

Teilnahmegebühr:

220.--

Veranstaltungsort:

Waiblingen

Teilnehmerkreis:

SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen, PsychologInnen, TheologInnen, ÄrztInnen, LehrerInnen, etc.